FXFlat im Test – Erfahrungen mit Forex Trading

Testergebnis
85/100
  • Konto ab: 200 €
  • Spread EUR/USD: ab 0,8 Pips
  • Regulierung: BaFin
  • Vielseitiges Handelsangebot
  • Kostenloses Demokonto
  • Geringe Mindesteinzahlung

Unsere FXFlat Erfahrungen mit dem Broker für Sie einmal zusammengetragen: Der FXFlat-Broker gilt als einer der wenigen Broker, die ihren Hauptsitz in Deutschland unterhalten. Entstanden ist der seit dem Jahre 1997 agierende Broker aus der damaligen Vermögensverwaltung Heyder Krüger & Kollegen (die ehemalige HKK-Invest), die ihren Hauptsitz in Ratingen bei Düsseldorf unterhielt – jene firmierte sich später zur heutigen FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH. Aufgrund des Hauptsitzes in Deutschland profierten Kunden daher von einem zuverlässigen, deutschsprachigen Kundendienst, auch in puncto Regulierungsvorschriften sorgt das für deutliche Vorteile seitens der Sicherheitsanforderungen seiner Kunden. Wir haben uns den beliebten Forex-Broker und sein umfangreiches Angebot daher einmal genauer zu Rate gezogen und möchten Ihnen innerhalb einer kurzen Bewertung der Forex Broker alle wichtigen Informationen zum Broker und seine Angebot präsentieren.

Max. Hebel
1:30
Spread EUR/USD
ab 0,8 Pips
Konto ab
200 €
Bonus
Basiswerte
Über 120 Währungspaare
Hauptsitz
Ratingen in Deutschland
Regulierung
BaFin
Bildungsangebote
Webinare, Seminare, Videos, Wirtschaftskalender
Plattformen
MetaTrader 4, MetaTrader 5, Agenatrader, Stereotrader
Mobile Trading
Ja (iOS & Android)
Support
E-Mail, Telefon
Demokonto
Kontoeröffnung

Regulierung

Aufgrund der deutschen Hauptgeschäftsstelle unterliegt der FXFlat-Broker voll und ganz der deutschen BaFin – der so genannten Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Während der Großteil aller Broker am Markt in der Regel auf Zypern ansässig ist und demnach auch den dortigen Regulierungs- und Einlagensicherungsvorschriften unterliegt, kann der FXFlat-Broker hier klar mit den deutschen Regularien punkten: denn die deutsche Einlagensicherung sieht einen Einlagenschutz von 100.000 Euro je Anleger vor. Darüber hinaus schreiben die etwaigen Regulierungsvorschriften dem Broker auch vor, dass Kundengelder stets getrennt vom entsprechenden Betriebsvermögen bilanziert werden müssen, was zusätzlichen Schutz vor einer potentiellen Broker-Insolvenz bietet. Da der Broker bereits seit dem Jahre 1998 den genannten Regulierungsvorschriften unterliegt, kann hier von einem seriösen Anbieter ausgegangen werden.

Handelsangebot und Konditionen

Besonders punkten kann der deutsche Broker mit seinem äußerst umfangreichen Handelsangebot in den Bereichen Forex, CFD-Trading sowie seit Kurzem auch mit verschiedenen Kryptowährungen. Die nutzbare Handelsplattform MetaTrader4 in Verbindung mit den günstigen Spreads machen den Broker für viele Nutzer durchaus interessant: insgesamt über 120 Währungspaare können hier mit einem maximalen Hebel in Höhe von 1:200 gehandelt werden. Spreads beginnen bereits ab 0,8 Pips – dies ist vor allem bei den Forex-Majors wie z.B. Euro/US-Dollar der Fall. Hinzu kommen verschiedene Handelsmöglichkeiten im Forex-Bereich: so werden One-Click, If-Done-, One-cancels-others-Orders angeboten. Dazu gibt es natürlich auch die altbewährten Absicherungsmöglichen wie z.B. Take-Profit oder Stopp-Loss. Neben dem umfangreichen Angebot im Forex-Bereich bietet der FXFlat-Broker aber auch ein reichhaltiges Angebot im Bereich CFD-Trading. Hier werden dem Trader diverse Underlyings geboten, die sich auf insgesamt 24 Herkunftsnationen verteilen. Zum Angebot stehen dabei Differenzkontrakte verschiedener Rohstoffe und Aktien, die entweder „Long“ oder „Short“ getradet werden können. Ein besonderes Schmankerl für bevorzugte gehebelt handelnde Trader: der Broker hat seine Anleger vor Kurzem von der vielerorts gefürchteten Nachschusspflicht enthoben – wird das entsprechende Eigenkapital durch einen gehebelten Handel komplett liquidiert, muss der jeweilige Trader zukünftig nur noch für die hinterlegte Sicherheitsleistung aufkommen. Einen weiteren Angebotsschwerpunkt setzt FXFlat mittlerweile auch auf den CFD-Handel mit Kryptowährungen. Im Fokus stehen dabei vor allem Bitcoin-CFDs sowie CFDs namhafter Altcoins. Die Spreads belaufen sich hier jedoch auf bis zu 15 Punkte, auch wird eine Sicherheitsleistung in Höhe von 25 Prozent des Handelsvolumens vom Trader gefordert.

Angebote

Live-Konto
  • Traden mit App möglich
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Über 120 Währungspaare handelbar
  • BaFin Regulierung
Demokonto
  • Trading mit virtuellem Spielgeld
  • Keine Verluste / Kein Risiko
  • Strategien & Plattform testen
  • Kostenlos verfügbar

Demokonto

Gemäß unserer FXFlat Erfahrungen legt der Broker zudem auch sehr viel Wert darauf, seinen Kunden auch weiterhin sein kostenloses Demokonto zur Verfügung zu stellen. Auf diesem können sich demnach nicht nur Neulinge im Bereich des Tradings probieren, vielmehr können auch Langzeitnutzer des Brokers hier etwaige Handelsstrategien diese vor ihrer „Scharfschaltung“ zunächst mit Spielgeld testen. Um sich für das kostenlose Demokonto zu qualifizieren, muss der potentielle Nutzer jedoch erst den erfolgreichen Abschluss eines Live-Kontos hinter sich bringen und auch die geforderte Mindestanlagesumme in Höhe von 200 Euro eingezahlt haben. Ab dann steht diesem das kostenlose Demokonto frei zur Verfügung – über den Supportkontakt kann dieses zudem auch regelmäßig wiederaufgefüllt werden.

Depoteröffnung

Innerhalb weniger Schritte ist die Depoteröffnung beim FXFlat-Broker zu erledigen. Hierfür muss der potentielle Nutzer zunächst die entsprechenden Kontoeröffnungsunterlagen beim Anbieter herunterladen und diese mit seinen individuellen Daten füllen und unterschreiben. Im nächsten Schritt müssen die etwaigen Daten entweder per Post-Ident- oder Video-Ident-Verfahren verifiziert werden. Ist dies getan, erhält der Nutzer seine Zugangsdaten zugesendet und kann nun die nächsten Schritte angehen, die notwendig sind, um seinen neuen Account erfolgreich nutzbar zu machen. So müssen nun noch die eigene Handynummer sowie das an den Account anzuschließende Bankkonto oder Kreditkarte über den Broker verifiziert werden und schon kann es losgehen. Um überhaupt am Handel über den FXFlat-Broker teilnehmen zu können, fordert dieser zudem eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro. Ein- und Auszahlung auf das eigene Bankkonto sind dabei völlig kostenlos.

Vorteile

  • gute Übersichtlichkeit der Nutzeroberfläche
  • geringe Spreads bereits ab 0,8 Pips
  • im Verhältnis zu anderen Brokern relativ geringer Mindesteinzahlungsbetrag in Höhe von 200 Euro
  • Nutzer steht beständig kostenloses Demokonto zur Verfügung
  • vielseitiges Handelsangebot in den Bereich Forex-, CFD- und Krypto-Trading

Nachteile

  • beim Krypto-CFD-Trading wird vom Trader eine zu hohe Sicherheitsleistung abgefordert

Fazit

Handelsangebot und Konditionen sind beim FXFlat-Broker durchaus vielseitige. Auch das entsprechende Zusatzangebot in Form des kostenlosen Demokontos sowie gratis Schulungsunterlagen, die über den deutschsprachigen Kundensupport vom Nutzer angefragt werden können, ist sensationell. Nach beinahe 20 Jahren seriöser Markttätigkeit ist der Broker noch immer das Maß aller Dinge auf dem deutschen Broker-Markt und ist daher Einsteigern sowie auch fortgeschrittenen Tradern klar zu empfehlen. Das liegt nicht zuletzt auch am besonders sicheren Gefühl, welches der Trader hier dank der umfangreichen Regulierungsvorschriften, denen der Broker unterliegt, erfährt.

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
Sorry, nichts passte zu deinem Filter
0 94 100 1
94.333333333333%
Average Rating
Bewerten!
close

Danke für Ihre Bewertung!

close

Ich stimme zu, dass meine Angaben in diesem Formular gespeichert werden und auf dieser Webseite so lange bleiben, bis der Texte vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweis: Um diese Einwilligung aufzuheben und zu wiederrufen müssen Sie uns eine E-Mail zusenden, diese finden Sie in unserem Impressum. Detaillierter Informationen zum Thema Nutzerdaten finden Sie ebenfalls auf unserer Seite unter Datenschutzerklärung.

Kundenbewertungen

Lesen Sie hier, welche Erfahrungen anderer User bei diesem Anbieter gemacht haben.

  • Angebot & Service
    96%
  • Plattform
    91%
  • Support
    96%